Herzlich willkommen

 

auf der Homepage der

Georg-Hummel-Mittelschule Moosburg!

 

Hier gehts zum Anmeldeformular für die 5. Klasse im Ganztag für das Schuljahr 2024/25:

Termine für die neuen 5. Klässler (Ganztag) im Schuljahr 2024/2025:

 

06.02.2024 um 19.00 Uhr Elterninformationsabend

 

15.05.2024 um 14.00 Uhr 1. Schnuppernachmittag

oder

16.05.2024 um 14.00 Uhr 2. Schnuppernachmittag

 --> jeweils ohne Voranmeldung, einfach vorbeikommen, Treffpunkt in der Ganztagsaula

 

Rallye durch den Botanischen Garten München-Nymphenburg

Gemeinsam mit den Klassenlehrern Frau Trißl und Herr Zenger machten sich die Klassen 6b und 6a auf den Weg nach München in den Botanischen Garten.

Nach einem kurzen Fußmarsch von der Schule zum Moosburger Bahnhof, fuhren die beiden Klassen in Begleitung ihrer Klassenlehrer und Frau Köhler gemeinsam mit dem Zug nach München. Am Hauptbahnhof angelangt, ging es mit der U-Bahn zur Haltestelle „Westfriedhof“. Von dort aus marschierten die beiden Klassen rund 3 Kilometer zu Fuß zum Ziel.

Im Botanischen Garten führten die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen eine Rallye durch – dabei wurden alle Schulfächer abgedeckt: Schildkröten mussten gezählt, Pflanze benannt und gezeichnet, mit Karten gearbeitet und Besucherinnen und Besucher des Botanischen Gartens nach ihrem Aufenthaltsgrund befragt werden.

Nach knapp 1,5 Stunden machten sich alle wieder zurück auf den Weg zum Bahnhof – diesmal mit der Trambahn.

 

Am Bahnhof hatten die Schülerinnen und Schüler dann noch die Möglichkeit, sich zu stärken, bevor es dann wieder mit dem Zug zurück zur Schule ging. Alle waren sich einig, dass es ein gelungener „Schultag“ war.

Moosburger Mittelschüler sind Vizemeister bei der bayerischen Meisterschaft für Schulmannschaften im Stockschießen

 Auch dieses Jahr wurden die bayerischen Schulsportmeisterschaften im Stocksport durchgeführt. Nach 25 Jahren in Untertraubenbach bei Cham fanden sie dieses Mal zum ersten Mal bei unserem Kooperationspartner in Oberhummel statt. In drei Wettkampfklassen nahmen insgesamt 21 Mannschaften aus ganz Bayern an den Meisterschaften teil, die im Triomodus durchgeführt wurden. 71 Jugendliche kämpften an den zwei Wettkampftagen um die Medaillen. Da die Georg-Hummel-Mittelschule seit sechs Jahren eine Schulsport Arbeitsgemeinschaften Stocksport in Kooperation mit dem SC Oberhummel anbietet, wurde seit Schuljahresbeginn fleißig geübt.

Selbstverständlich wollten auch die Moosburger Mittelschüler ihr Können aus dem Training der Stocksport AG unter Beweis stellen und gingen mit drei Mannschaften an den Start. In der Wettkampfklasse II (Jahrgang 2008 und jünger) waren die Konkurrenten meistens körperlich überlegen und so musste man sich mit einem neunten Platz begnügen.

In der Wettkampfklasse I (Jahrgang 2003 und jünger) sicherte sich das Moosburger Trio den vierten Platz. In der jüngsten Wettkampfklasse III (Jahrgang 2011 und jünger) hingegen musste sich das Moosburger Trio nach acht spannenden Spielen nur der Realschule Zwiesel geschlagen geben und konnte den zweiten Platz erreichen.

 

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichte Rektorin Karin Schmidt den Moosburger Jugendlichen eine Urkunde sowie Erinnerungsfotos vom Wettkampftag. Sie beglückwünschte ihre Schützlinge und freute sich sehr über dieses sportliche Highlight im Schulalltag.

Ferienprogramm der Stadt Moosburg für Pfingsten und Sommer

Auf der Seite des JuZ findet sich wieder ein sehr interessantes Angebot der Ferienfreizeit für die Sommerferien.

Zudem ist auch das Ferienprogramm für die Pfingstferien online.

 

 

Wichtig: Anmeldeschluss beachten !

Fußball: Schulmannschaften zu Gast in Moosburg

Am 11.04.2024 war es wieder soweit: Die Schulmannschaft der Georg - Hummel - Mittelschule nahm am Kreisentscheid des Landkreises Freising teil und erreichte einen guten 3. Platz. Angeführt wurde die Mannschaft von Kapitän Bruno Barudzija. Das erste Spiel war ein voller Erfolg. Die Mannschaft gewann gegen die Realschule Au mit 1:0. Das zweite Spiel gegen die RS Eching verloren die Jungen der 7.-9. Klasse knapp mit 1:2. Das Spiel gegen die MS Zolling endete unentschieden. Leider ging das letzte Spiel gegen die Realschule Freising mit 0:2. Der Sieger des Turniers war am Ende die RS Freising, die nun eine Runde weiter ist. Wir drücken ihnen die Daumen für die nächsten Spiele !

 

Ein Bericht von Julian Thalpe (9.Klasse)

Wohin kamen unsere Weihnachstrucker-Pakete ?

Im Dezember wurden von der Klasse 5a von Frau Wüst aus euren Spenden 15 Pakete für die Weihnachtstrucker gepackt.

Insgesamt sind auf diese Weise über 70.000 Pakete zusammengekommen.

 

Die Landshuter Johanniter holten unsere Pakete ab und brachten sie mit großen LKWs nach Rumänien.

 

Dort wurden sie in Gledin und Copsa Mica an Schulen und Kinderheimen verteilt. (Bildrechte: Johanniter/Marcel Kohler)

Erfolgreiche Waffel-Aktion

Kurz vor Weihnachten organisierte der Elternbeirat gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der 7. Jahrgangsstufe eine Waffelaktion. Diese fand großen Anklang in der ganzen Schule. Von dem Erlös spendierte der Elternbeirat unserer Mittelschule im Anschluss neue Waffeleisen. 

Zukunft prägen - Lehrer/-in werden!

Auch Lust auf den Lehrberuf?

Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus bietet diverse Möglichkeiten, den Beruf des Lehrers/der Lehrerin zu ergreifen. Weitere Informationen rund um Studium, Einstellungschancen etc. finden Sie unter folgendem Link:

65. Vorlesewettbewerb am Freitag, den 01.12.2023

Zeynep Torun wurde zur besten Vorleserin der Georg – Hummel – Mittelschule gekürt.

Die Sechstklässlerin setzte sich im 65. Vorlesewettbewerb gegen zwei weitere Mitschülerinnen (Fiorella Albertacci 6b; Isabella Stadler 6c) durch.

Mit Engagement und Lesefreude waren die Schülerinnen der Klassen 6a, 6b und 6c am Start. Sicher und abwechslungsreich in der Betonung und der Interpretation trugen sie den selbst gewählten Ausschnitt aus dem Lieblingsbuch vor.

Der Fremdtext brachte die Entscheidung einer sehr knappen Platzierung.

 

Wer von den drei Mädchen wird Siegerin der Mittelschule Moosburg  und qualifiziert sich für den Kreisentscheid? Die Jury bestand aus Schulleiterin Frau Schmidt, den beiden Lehrerinnen Frau Treffer und Frau Mahlberg, Herr Rüsch von der Jugendsozialarbeit und Leiterin der Mittagsbetreuung Frau Zorjanovic. Sie entschieden sich letztlich für Zeynep Torun von der 6a, die in beiden Aufgaben durch ihre Souveränität und ihre Lesetechnik überzeugte. Sie zieht nun im Februar 2024 in die nächste Wettbewerbsrunde auf regionaler Ebene ein, den Stadt- bzw. Kreisentscheid. Herzlichen Glückwunsch!

Singbegeisterte Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5a, 5c, 6a und 6b sangen auf dem Moosburger Christkindlmarkt

Vorlesetag am 17.11.2023

Hier gehts zum Herbstferienprogramm des Jugendhauses Moosburg:

Klassensprechertag                                                                         Georg-Hummel-Mittelschule: stark und bunt!

 

Über zwei Dutzend Jugendliche der Georg Hummel- Mittelschule haben jüngst im Jugendhaus Moosburg an dem 1. Klassensprechertag in diesem Schuljahr teilgenommen. Die Mädchen und Jungen aus den 5. bis 10. Klassen erprobten in kurzweiligen Übungen, wie sie ihre Verantwortung als Klassensprecher wahrnehmen können und wie Teamarbeit funktioniert. Organisiert wurde der Tag von dem Verbindungslehrerteam Angelika Koller, Christian Kurzka und Thomas Kerscher sowie dem Jugendsozialarbeiter Detlef Rüsch. Wie vielfältig die Jugendlichen sind wurde besonders deutlich, als sie in Anlehnung an den Schulnamen eigene Hummeln gestalteten, die sowohl die Unterschiede als auch die Gemeinsamkeiten mehrerer Klassensprecher hervorhoben. So wurde resümiert: Die Georg Hummel- Mittelschule ist ganz schön bunt. Und so werden die Klassensprecher im Anschluss an den Klassensprechertag in den einzelnen Klassen selbst schauen, wie vielfältig die jungen Menschen dort sind und was sie an Gemeinsamkeiten haben. So erlebten die Schülerinnen und Schüler im Jugendhaus Moosburg einen abwechslungsreichen Tag, der sie in ihrem Amt wesentlich gestärkt hat.

 

Text: Detlef Rüsch

Wieder rund 20 neue Schulbusbegleiter/innen ausgebildet

Foto: Die neuen Schulbusbegleiter mit Ausbildungsteam und Schulleitung

1. Reihe (v.l.) Detlef Rüsch (Jugendsozialarbeiter Mittelschule), Susanne Weiß (Lehrkraft Gymnasium)

1. Reihe (v.r.) Tobias Mürdter (Jugendkontaktbeamter Polizei Moosburg), Michael Wagensohner (stellvertretender Schulleiter Realschule), Claudia Theumer (Schulleiterin Gymnasium), 2. Reihe (v.r.) Elisabeth Romberger, Anna Wagner (Lehrkräfte Realschule)

Dass in Moosburg die weiterführenden Schulen beim Projekt Owacht zusammenarbeiten, hat inzwischen Tradition. Auch dieses Jahr haben sich wieder freiwillige Schülerinnen und Schüler aus den 8. Klassen der Georg-Hummel-Mittelschule, der Kastulus-Realschule und des Karl-Ritter-von-Frisch-Gymnasiums zu einem zweitägigen Workshop getroffen und die vom Owacht-Verein Freising konzipierte Ausbildung absolviert. Ziel dieses Programms ist es, Konflikte in den Schulbussen möglichst gar nicht aufkommen zu lassen, Sachbeschädigungen vorzubeugen und insgesamt für ein sicheres und gutes Gefühl auf dem Schulweg zu sorgen.

 

Unter der Leitung von Tobias Mürdter (Jugendkontaktbeamter der Polizei Moosburg), den Lehrkräften Christine Bauer, Susanne Weiß (Gymnasium), Elisabeth Romberger, Anna Wagner (Realschule) und Jugendsozialarbeiter Detlef Rüsch (Mittelschule) beschäftigten sich die Jugendlichen mit allerhand Problemen und Konflikten, die im Schulbus auftreten können. Sie wurden in Zivilcourage geschult, eigneten sich Wissen über die unterschiedlichen Formen von Gewalt an und übten anhand von Rollenspielen, Problemsituationen im Bus richtig einzuschätzen und gegebenenfalls sinnvoll, also gewaltfrei, einzuschreiten. Um mutig Störer im Bus in ihre Schranken zu weisen, trainierten sie zudem das Selbstbewusstsein sowie eine freundliche, aber bestimmte Sprechweise und die richtige Körpersprache.

 

Am zweiten Tag kamen einige erfahrene Schulbusbegleiter/innen dazu, die von ihren Erfahrungen berichteten und beim einen oder anderen Rollenspiel miteinstiegen.

Danach stand auch eine kurze schriftliche Prüfung auf dem Programm, die für die angehenden Schulbusbegleiter/innen allerdings kein Problem darstellte, so dass Claudia Theumer (Schulleiterin des Gymnasiums) und Michael Wagensohner (stellvertretender Schulleiter der Realschule) am Ende allen Teilnehmer/innen die vom Landrat unterzeichnete Ernennungs­urkunde sowie einen entsprechenden Ausweis überreichen konnten.

 

Damit verstärken nun 18 weitere Jugendliche das Team der Schulbusbegleiter/innen bei ihrer wichtigen Aufgabe, unter den Prämissen Gewaltlosigkeit, Respekt und Toleranz Konflikte zu schlichten oder Hilfe zu organisieren, wenn sie in den verschiedenen Buslinien zum Einsatz kommen. (Text: Susanne Weiß)


 

 

 

 

 

 

 

 

Kreissportfest im Landkreis Freising

Am 12.07.2023 fand das Kreissportfest im Landkreis Freising statt.

Im Rahmen des Projekts "Jugend trainiert für Olympia" nahmen auch Teams unserer Schule daran teil.

 

Wir gratulieren unseren drei Schulmannschaften zu den hervorragenden Ergebnissen beim Kreissportfest des Landkreises Freising!

 

Jungen III: 2ter Platz

Jungen IV: 4ter Platz

Mädchen IV: 3ter Platz

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

 

 

 

Materialliste für unsere künftigen 5. Klassen

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte unserer künftigen 5. Klassen,

 

das aktuelle Schuljahr geht den Sommerferien mit großen Schritten entgegen.

Um Ihnen und Ihrem Kind den Start an unserer Schule im September zu erleichtern, haben wir Ihnen bereits jetzt eine Liste mit den für das neue Schuljahr benötigten Schulmaterialien zusammengestellt.

 

Diese finden Sie hier folgend als Download im pdf-Format:

 

Download
Materialliste_2023_24.pdf
Adobe Acrobat Dokument 504.6 KB

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Freisinger Tagblatt an der Georg-Hummel-Mittelschule Moosburg

 

 

 

Schulsanitäterausbildung erfolgreich abgeschlossen

Kurz vor den Osterferien war es soweit:

 

Unsere 15 neuen Schulsanitäter/innen haben ihre Zertifikate über den erfolgreichen Abschluss ihrer Fortbildung erhalten und werden ab sofort z. B. in den Pausen oder bei Schulveranstaltungen tätig.

 

Damit leisten insgesamt gut 40 Schüler/innen an unserer Schule diesen wertvollen Dienst.

 

Wir freuen uns darüber und gratulieren ganz herzlich!

 

 

 

Mitarbeiter von MKG Kieferchirurgie stellen den Ausbildungsberuf Zahnmedizinische Fachangestellte an der Mittelschule Moosburg vor

Im Rahmen von FidS (Firmen in die Schule) konnte dieses Mal die MKG Kieferchirurgie von der Praxis Dr. Rehberg, Dr. Tolan, Dr. Schenk gewonnen werden.

So wurde zum wiederholten Mal für die Jugendlichen eine persönliche Plattform geschaffen, um mit möglichen Ausbildungsbetrieben in Kontakt zu treten.

 

Die Verantwortlichen Monika Eisend-Speckner und Natalie Kiffner stellten zu Beginn eines kurzweiligen Vortrags ihre Praxis und den Ausbildungsberuf der Zahnmedizinischen Fachangestellten vor. An fünf Standorten, unter anderem in den Praxen in Erding und Freising, werden die unterschiedlichsten Eingriffe im Bereich der Zahn-, Kiefer- und Gesichtschirurgie durchgeführt. Dadurch wird den Auszubildenden ein vielseitiges und abwechslungsreiches Aufgabenfeld ermöglicht. Ihnen ist vor allem die Leidenschaft zum Beruf wichtig.

 

Zum Abschluss konnten sich die 40 Schüler einen Eindruck über die zahlreichen Werkzeuge verschaffen, die die beiden Experten mitgebracht hatten. So wurde am Modell erklärt, wie ein Weisheitszahn gerissen wird oder wie eine Schraube in den Mund kommt. Bewerbungen für eine Ausbildung oder ein Praktikum nimmt Frau Kiffner sehr gerne entgegen.

 

 

 

 

Rosen am Valentinstag

 

Der Valentinstag ist eine schöne Gelegenheit, sich auch unter MitschülerInnen durch ein kleines Geschenk Wertschätzung und Zuneigung auszudrücken.

 

 

Auch an unserer Schule bekam man am 14.02.2023 davon etwas zu spüren:

Unsere SchülersprecherInnen übergaben am Dienstagvormittag 268 Rosen mit einer kleinen herzförmigen Karte, die vorab jeweils durch die Klasse 8Ma und deren Klassenleiterin, Frau Klapez, in mühsamer Kleinarbeit vorbereitet worden waren.

 

 

Die wunderschönen Rosen bekamen wir über die Mühlbachgärtnerei in Moosburg.

 

 

 

IHK-AusbildungsScouts zu Gast in Moosburg

Im Rahmen der Berufsorientierung besuchten die IHK-Ausbildungsscouts die Georg-Hummel-Mittelschule Moosburg.

 

Unter Leitung von Susanne Reiser von der IHK München-Oberbayern vermittelten sechs Auszubildende ihren jeweiligen Ausbildungsberuf. In Zweierteams wurden den Regel-8- und M9- Klassen die Ausbildungsberufe Verkäufer, Kaufmann im Groß- und Außenhandel, Elektroniker, Servicekauffrau im Luftverkehr und Industriekauffrau vorgestellt.

 

Die Azubis gingen dabei auf ihren eigenen Weg der Berufsorientierung, ihren Ausbildungsalltag sowie die Chancen nach der Ausbildung ein. Eine gelungene Veranstaltung die mit Sicherheit in denn kommenden Jahren wiederholt wird.

 

Es ist ein weiterer Baustein der vielseitigen Berufsorientierung an der Georg-Hummel Mittelschule Moosburg.

 

 

 

"Firmen in der Schule" geht weiter: Kühne + Nagel stellen sich und Ausbildungsberufe vor

Im Rahmen von FidS (Firmen in die Schule) konnte in der ersten Schulwoche im Jahr 2023 ein Großunternehmen aus der Umgebung für eine Firmenpräsentation gewonnen werden. So wurde zum wiederholten Mal für die Jugendlichen eine persönliche Plattform geschaffen, zu möglichen Ausbildungsbetrieben in Kontakt zu treten.

 

Verantwortliche von Kühne + Nagel stellten die beiden Ausbildungsberufe Fachkraft für Lagerlogistik und Speditionskaufmann vor. Die Kühne+Nagel-Gruppe ist mit über 80.000 Mitarbeitern an fast 1.300 Standorten in über 100 Ländern eines der weltweit führenden Logistikunternehmen. Die starke Marktposition liegt in den Bereichen Seefracht, Luftfracht, Landverkehre und Kontraktlogistik, mit einem klaren Fokus auf integrierte Logistiklösungen. Einer dieser Standorte ist Langenbach, der zur Zweigniederlassung München mit den weiteren Standorten Flughafen, Eching und Augsburg gehört. Die Ausbildungsleiterin Franziska Buchleitner aus Langenbach sowie die beiden Auszubildenden Johannes Reischl und Gina Wagner vermittelten den insgesamt 40 Jugendlichen, in welchen Bereichen die Firma Kühne und Nagel tätig ist.

 

Seit 130 Jahren koordiniert das Unternehmen Waren von Ort A nach B zum gewünschten Termin. Das erfordert ein gut geplantes Zusammenspiel der einzelnen Bereiche, die wie Zahnräder ineinander greifen. Mit Videoclips wurden die einzelnen Tätigkeiten und Aufgaben der Ausbildungsberufe veranschaulicht und so konnten sich die Schüler:innen ein Bild von den Anforderungen machen.

 

Zum Abschluss wurden bei einem Quiz die erworbenen Informationen überprüft. Am Tag der Logistik im April wäre ein Praxiseinblick vor Ort möglich. Aber auch Praktikumsplätze bietet das Unternehmen an. Dazu sollte jedoch ein Vorlauf von vier Wochen eingehalten werden.

 

 

 

 

Lesewettbewerb im Dezember 2022

Kurz vor Weihnachten fand der diesjährige Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen statt.

 

Die Klassensieger (Altin aus der 6a, Anna aus der 6b, Agit aus der 6c und Kyara aus der 6d) traten nun gegeneinander an und lasen einen Abschnitt aus einem selbst gewählten Buch und einen Fremdtext vor.

 

Anna überzeugte die Jury am meisten und sie darf nun unsere Schule im Kreisentscheid Ende Januar vertreten. Wir gratulieren allen vier herzlich zu dieser großartigen Leistung und wünschen Anna viel Erfolg beim Kreisentscheid!

 

 

 

Pakete für die Johanniter Weihnachtstrucker

 

 

 

 

Auch heuer beteiligte sich unsere Schule wieder an der Weihnachtstrucker- Aktion der Johanniter.

 

Alle Sachspenden wurden von den fleißigen Schülern der Klasse 6b in 20 Pakete verpackt und weihnachtlich verziert.

 

 

 

 

 

Sie waren ein Teil von über 1200 Paketen, die Ende Dezember dann von den Weihnachtstruckern nach Rumänien gebracht wurden.

 

 

Auf dem zweiten und dritten Foto sieht man, wie die Johanniter Pakete an einer Schule in Coroieni und einer Romasiedlung in Poronata verteilt haben.

 

 

 

Vielen Dank an alle, die gespendet haben!

 

 

 

Mittelschüler backen für die Moosburger Tafel

Kurz vor Weihnachten überlegten die Abschlussschüler der 10. Klassen, wie sie den Menschen in ihrer näheren Umgebung helfen können. Dabei kamen die Jugendlichen auf die Idee, den hilfsbedürftigen Menschen in Moosburg eine kleine Freude zu bereiten, indem sie Plätzchen für die Tafel herstellen.

 

Mit Hilfe von Frau Kolb und Frau Pfeiffer, den beiden Lehrerinnen für Soziales, wurde der Gedanke in die Tat umgesetzt. Sie stellten mit beiden Gruppen mehrere Plätzchensorten her, die die Abschlussschüler mit ihren beiden Klassenleitern an einem Nachmittag verpackten. So konnten insgesamt 60 Päckchen von den Weihnachtsbäckern übergeben werden.

 

Die Organisatorin der Tafel, Frau Schmidbauer, bedankte sich bei den Schülern für die Spende. Außerdem informierte sie die Schüler darüber, dass etwa 150 Familien auf die Hilfe der Tafel angewiesen sind. Vor allem dass 60 Kinder unter 14 Jahren bedürftig sind, beeindruckte die Jugendlichen.

 

 

 

 

"Firmen in der Schule" wieder gestartet

Nach über zwei Jahren Corona-Pause konnten wir am Montag, den 28.11.2022 endlich wieder unsere berufsorientierende Reihe „Firmen in der Schule" (FidS) aufnehmen.

Organisatorisch ermöglicht wurde dies durch das Engagement unseres Betreuers für berufliche Orientierung, Herr Huber.

 

Im Rahmen von FidS stellen Betriebe und Unternehmen sowohl sich selbst als auch von ihnen angebotene Ausbildungsberufe vor.

 

Den Anfang machte die Firma Spie, deren Ausbildungsleiter, Herr Wedel, bei uns war.

 

Unser Jugendsozialarbeiter, Herr Rüsch, besuchte die Veranstaltung und berichtet:

 

SPIE zu Besuch in der Mittelschule (zwischen höhentauglich und bodenständig)

 

Im Rahmen von „FidS" („Firmen in der Schule") stellte der Ausbildungsleiter der Firma SPIE (www.spie-sag.de) aus Ergolding Tobias Wedel, die unterschiedlichen Arbeitsbereiche und Ausbildungsmöglichkeiten am 28.11.2022 in der Ganztagesaula vor. In einem kurzweiligen Vortrag erfuhren fast vierzig interessierte Jugendliche aus den 8., 9. und 10. Klassen, dass die Firma 15.000 Mitarbeiter/-innen in Deutschland und 50.000 weltweit hat und dass es bei den knapp 30 Ausbildungsplätzen in Ergolding eine fast 100%ige Übernahmegarantie gibt.

 

Tobias Wedel beschrieb die Unternehmensfelder von SPIE, die von Kraftwerken, Energienetzwerken, Wasser-, Strom- und Gasversorgungsleitungen bis hin zu Energienetzwerken, Schaltanlagenbau oder auch die Lade-Infrastruktur bei der E-Mobilität reichen. Ein Highlight des Vortrags waren mitgebrachte Exemplare von Hochspannungsleitungen, Glasfaserkabeln und Erdkabeln. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler spüren, wie gewichtig im wahrsten Sinne des Wortes das Aufgabengebiet der Firma SPIE ist und dass eigentlich jede Person in irgendeiner Weise mit der Firma indirekt in Berührung kommt. Und eine kleine Quizfrage wurde auch noch geboten: Wie hoch ist der höchste Stromleitungsmast in Deutschland? Es ist ein 227m hoher Mast in Schleswig-Holstein.

 

Wer auch sonst hoch hinaus will, kann dies nach der Schule machen, auch wenn man vielleicht eher am Boden bleibt. Denn Herr Wedel stellte unterschiedliche Ausbildungsberufe vor, deren von 2 bis 3,5 Jahren Ausbildungsdauer reichen, und für die man einen Mittelschulabschluss, einen Quali oder auch Mittlere Reife benötigt. Mögliche Berufe, die erlernt werden können, sind:

Elektroniker/-in für Betriebstechnik, Konstruktionsmechaniker/-in, Rohrleitungsbauer/-in, Tiefbaufacharbeiter-/in, Industriekaufmann/-frau, Bauzeichner/-in, Industrieelektriker/-in, Straßenbauer/-in oder auch KFZ-Mechatroniker/-in.

 

Für einzelne Ausbildungen sei es nötig, dass man höhentauglich ist, und bei anderen, dass man bodenständig ist und auch „bei Wind und Wetter“ arbeiten mag.

Wer Interesse an einer Ausbildung habe, sollte sich möglichst noch bis Weihnachten bewerben und die Bewerbung senden an:

Tobias Wedel

SPIE SAG GmbH

Region Süd- Ost

Landshuter Straße 65

84030 Ergolding

 

Eine gelungene Veranstaltung, die zeigt, wie groß die Chancen gerade jetzt für technikbegeisterte Mittelschüler/-innen sind, erfolgreich ins Berufsleben einzusteigen.

 

Detlef Rüsch